Digitalisierung der „Mitteilungen über das Rordorf-Geschlecht“

Während der letzten Vorstandssitzung haben wir ein Exemplar der zweiten Auflage der „Mitteilungen über das Rordorf-Geschlecht“ von 1972 aus dem Familien-Archiv entwendet. Das Buch wurde geopfert und ging auf eine 800 Kilometer weite Reise in das benachbarte Ausland.

Angekommen ist es bei einem spezialisierten Dienstleister in Berlin. Dort wurde der Buchrücken abgesägt, und in der Folge die losen Blätter automatisiert in hoher Qualität eingescannt (ein sogenannter destruktiver Scan). Als Resultat können wir unsere Familien-Bibel nun endlich auch als PDF am Bildschirm oder auf dem Tablet lesen.

Im Service einbegriffen war auch eine automatische Schriftzeichenerkennung, damit der Leser Passagen aus dem Text markieren und kopieren kann, oder im PDF nach bestimmten Inhalten suchen kann. Leider sind Teile des Buches in Antiqua gesetzt, mit speziellen Ligaturen wie dem langen s. Andere Teile des Buches sind sogar noch in Frakturschrift. Dies hat zur Folge, dass die automatische Schrifterkennung fehlerhaft und lückenhaft ist.

In einem zweiten Arbeitsschritt sind wir aus oben genanntem Grund daran, das PDF als Microsoft Word Manuskript zu speichern und nachzuarbeiten. Dazu haben wir einen interessanten Blog-Beitrag mit entsprechenden Anleitungen gefunden. Ziel ist, dass wir mit möglichst wenig Aufwand eine Manuskript-Vorlage in Microsoft Word haben, um so einer möglichen Neuauflage des Werkes einen grossen Schritt näher zu kommen. Dazu sind wir auf alle Familienangehörige angewiesen. Wer zu der Neuauflage beitragen möchte, möge sich bei einem Vorstandsmitglied melden. In der Neuauflage wird es vorwiegend darum gehen, die Familiengeschichte sowie die Geschichte des Rordorfschen Familienfonds seit 1920, dem Jahrgang der Erstausgabe, aufzuarbeiten.

Die PDF Version der „Mitteilungen über das Rordorf-Geschlecht“ steht über rordorf.org zum Herunterladen bereit.

Mitteilungen über das Rordorf-Geschlecht (Als Manuscript für die Familie gedruckt), von Salomon Rordorf-Gwalter, veröffentlicht 1920 (Neuauflage 1972). [Download, 176 MB]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.